Das Reisebüro unterstützt seine Kunden mit Kompetenz und langjähriger Erfahrung bei der Auswahl des richtigen Reiseziels

ANZEIGE

Reisebüro Hinterschitt: Die schönste Zeit im Jahr planen

Kompetente Ansprechpartnerin in Sachen Reisen: Auch die neue Mitarbeiterin Petra Kokarakis besitzt ein großes Fachwissen. Foto: Jörg Hinterschitt

Urlaub - die wohl schönste Zeit des Jahres. Urlaub ist für viele Menschen aber auch die wichtigste Zeit des Jahres, denn endlich haben sie mal Zeit zum Entspannen, Zeit für sich und können den Alltagsstress hinter sich lassen. Auf keine Zeit im Jahr freuen wir uns mehr als auf die Urlaubszeit: Erholung, Nichtstun, Abschalten, Abenteuer, Sommerwetter, ferne Länder... Jeder verbindet damit etwas anderes, aber für die meisten ist diese Zeit mit ganz besonderen Sehnsüchten verbunden.

Damit auch alles wie am Schnürchen klappt und der Urlaub kein Reinfall wird, empfiehlt sich die Beratung in einem Reisebüro. Denn hier stehen echte Reiseprofis mit Rat und Tat zur Seite. So wie im Reisebüro Hinterschitt, das seine Kunden in den Büros in Osthofen und Pfeddersheim bei der Auswahl des richtigen Reiseziels kompetent und mit langjähriger Erfahrung unterstützt. Denn nur wenn der Urlaubsort optimal zu den Bedürfnissen passt, wird aus der Reise ein Erlebnis.

Wer seinen Urlaub mit einer Flugreise verbringen möchte, kann sich jetzt im Reisebüro Hinterschitt auf die geballte Erfahrung der neuen Mitarbeiterin Petra Kokarakis verlassen. „Nachdem das Reisebüro Dinges in Mörstadt seine Schließung geplant hatte, haben wir Frau Kokarakis ins Boot geholt, die ein großes Fachwissen besitzt und schon in vielen Clubs in Europa als Animateurin gearbeitet hat", schwärmt Inhaber Jörg Hinterschitt von seiner neuen Kollegin. Schließlich sei sie eine absolut kompetente Ansprechpartnerin für den Traumurlaub und habe mit ihrer über 30-jährigen Erfahrung schon viele Kunden glücklich gemacht.

Das Tor zur Welt

Seit Jahren sind Kreuzfahrten bei Jung und Alt beliebt, da man mit dem schwimmenden Hotel eine Vielzahl an Regionen kann. entdecken Foto: dpa
Seit Jahren sind Kreuzfahrten bei Jung und Alt beliebt, da man mit dem schwimmenden Hotel eine Vielzahl an Regionen kann. entdecken Foto: dpa

Schwerpunkte der Hinterschitt-Reiseprofis sind europäische Ziele sowie Fernreisen nach Asien, in die Karibik und die USA sowie Kreuzfahrten. „Wir sind das Tor zur Welt", sagt Jörg Hinterschitt über seine Reisebüros. Dabei hilft es natürlich immens, dass die kompetenten Mitarbeiter sehr reiseerfahren sind und so manches Hotel oder Schiff und dessen Vorzüge ganz genau kennen. Als besonderen Service bietet das Reisebüro Hinterschitt schon seit 2006 einen eigenen Flughafen-Transfer an, den der Sohn Marco Schwenk betreibt und der von Flugreise-Kunden gerne angenommen wird. Mit dem 18-jährigen Sohn Tobias, der hier seine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann absolviert, steht die nächste Generation bereits in den Startlöchern. Für seine Reisebüros in Osthofen und Pfeddersheim sucht Jörg Hinterschitt übrigens noch Verstärkung in Teilzeit, die über Fachwissen und mehrjährige Berufserfahrung verfügen sollte.

Damit die Beratung im Reisebüro ganz entspannt über die Bühne gehen kann, bietet Jörg Hinterschitt die Terminvergabe für ein Beratungsgespräch an. Auf der Homepage (www.reisebuero-hinterschitt.de) zum Beispiel findet man einen QR-Code, mit dem eine App heruntergeladen werden kann, über die man jederzeit und von überall schnell und einfach mit den Mitarbeitern Kontakt aufnehmen und auch einen Beratungstermin in einem der beiden Reisebüros reservieren kann. Damit sind wir dann immer nur einen Finger-Tipp von unseren Kunden entfernt", erklärt Jörg Hinterschitt.

Viele Buchungen für den Sommerurlaub 2023 seien schon getätigt worden oder werden gerade abgeschlossen. „Wir sind im Dauerstress, haben in diesem Jahr schon wesentlich mehr Buchungen abgewickelt als zum gleichen Zeitpunkt 2022", sagt Hinterschitt.

Auch wenn die Preise gestiegen sind, ist die Nachfrage ungebrochen, die Reiselust wieder da. ,,Tendenziell ist der Eindruck, dass trotz jeglicher Krisen in etwa so gereist wird wie vor der Pandemie. Gerade die Ferienzeit zwischen den Jahren ist von vielen genutzt worden, um sich mit dem Thema Sommerurlaub zu beschäftigen. Die Leute wollen weg, es ist in den letzten Jahren eben doch etwas auf der Strecke geblieben", bilanziert Jörg Hinterschitt. yur

Lesen Sie jetzt
BRESA Bad-Renovierungswochen: Die Bäderausstellungen in Armsheim und in Gustavsburg
BRESA Bad & Heizung: Aus Alt mach Neu - Badrenovierung vom Profi
Wurst- und Fleischwaren überwiegend aus der Region / Schlachthof und Zerlegebetrieb sorgen für kurze Transportwege
"Frisches Fleisch ist nicht weit gereist"
Norbert Hauck übergibt die Leitung seines Unternehmens in Gau-Odernheim an seinen Sohn Sebastian
Metzgerei Hauck: Jetzt ist schon die vierte Generation an der Reihe