Stromtankstelle für zu Hause

Berg Energie bietet Rundum-Sorglos-Service für E-Auto-Wallboxen an

Links: Heidelberg Wallbox Energy Control. Rechts: Innogy eBox professional. Fotos: Heidelberg und Innogy

29.10.2021

Ob privat oder geschäftlich – mit den Ladeboxen von Berg Energie tankt Ihr Auto sicher und ganz bequem da, wo es parkt. Die Wallboxen lassen sich intuitiv bedienen und sind kompatibel mit allen Fahrzeugtypen.

Die KfW fördert seit dem letzten Jahr den Kauf einer Wallbox in Höhe von 900 Euro pro Ladepunkt. In dieser staatlichen Förderung sind die Kosten der Wallbox und die Kosten der Einbauarbeiten inkludiert. Wallboxen können bei Berg Energie in Worms-Pfeddersheim gekauft oder gemietet werden.

Stecker Typ2 Foto: Heidelberg
Stecker Typ2 Foto: Heidelberg

Insgesamt gibt es drei verschiedene Ladeboxen von Berg Energie, zwei davon sind förderfähig. Das Wormser Unternehmen arbeitet mit Fachpartnern zusammen, sodass ein Rundum-Sorglos-Service angeboten werden kann.

Doch welche Vorteile bietet eine Wallbox? Wallboxen beschleunigen den Ladevorgang enorm. Aufgrund des Ladekabels Typ2 lädt Ihr Auto sicher, zuverlässig und fünfmal schneller als an einer Haushaltssteckdose. So bleiben Sie mobil, flexibel und voller Energie.

Zum Vergleich: Mit zum Beispiel 2,7 Kilowattstunden (kWh) und abgeregelten zehn Ampere dauert es mehr als zehn Stunden, eine 30-kWh-Batterie zu füllen. Experten raten zu einer 11-kW-Anlage, die die Batterie mit drei Phasen laden kann. Mit der 22-kW-Box geht es natürlich noch schneller.

Berg Energie

Am besten wird die Wallbox in der Garage oder dem Carport installiert. Wird sie außen angebracht, sollte die Wallbox wind- und wettergeschützt und keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Das kann unter Umständen bei großer Hitze die Ladeleistung herabsetzen. Ebenfalls wichtig: Mit dem Ladekabel der Box sollte man die Ladebuchse am Auto bequem erreichen können. dpa/coha