Ein Schatz am Rhein – der Silbersee

Die Gemeinde Bobenheim-Roxheim punktet mit einem erstklassigen Ausflugsziel

Baden am Silbersee macht einfach Spaß. Fotos: Gemeineverwaltung Bobenheim-Roxheim und constantinos - stock.adobe

14.07.2021

„Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und nicht wie raus zum ... Silbersee!“ Ja klar! Mitten in idyllischer Natur bietet die Gemeinde Bobenheim-Roxheim mit ihrem Silbersee ein Ausflugsziel erster Güte. Das gesamte Naherholungsgebiet umfasst rund 117 Hektar Fläche und liegt direkt am Ostrand von Bobenheim-Roxheim. Der See lockt mit etwa 112 Hektar Wasserfläche, um die sich rund 37 000 Quadratmeter Strand gruppieren. Hier darf gebadet, gefaulenzt, gespielt und einfach die Natur genossen werden. Der See bietet außerdem Seglern und Surfern perfekte Bedingungen für ihren Sport. Auch gemütliche Stunden an der Strandbar können hier verbracht werden. Für die Besucher, die den Silbersee genießen wollen, stehen rund 700 kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. In Zeiten von Corona ist die Nutzung des Sees aufgrund der jeweils geltenden Vorschriften eventuell nur eingeschränkt möglich; Besucher sollten sich vorab nach den geltenden Regeln erkundigen.

Beachbar Silbersee

Zweitgrößter See in Rheinland-Pfalz

Der Silbersee ist bis zu 13,5 Meter tief, etwa 800 Meter breit und 2,5 Kilometer lang. Sein Umfang beträgt acht Kilometer. Mitten im See liegt eine kleine Halbinsel, die Insel Scharrau. Der Silbersee ist der zweitgrößte See in Rheinland-Pfalz und verfügt über eine hervorragende Wasserqualität, die regelmäßig kontrolliert wird.

Kiesgewinnung und Naturschutz

Entstanden ist der See durch den Abbau von Sand und Kies im inneren Bereich des Roxheimer Altrheins. Dieser Abbau findet auch heute noch statt. Der See und der ihn umgebende Altrheinarm bilden inzwischen eine Einheit, die keine Verbindung mehr zum in etwa drei Kilometer Entfernung vorbeifließenden Rhein hat. Der Silbersee und große Gebiete seiner Umgebung stehen wegen ihrer Artenvielfalt bei Tieren und Pflanzen unter Natur- oder Landschaftsschutz. ags