„Seid authentisch und mutig“
23.09.2019

Anja Gockel stellt ihre neue Kollektion „Theá“ vor

Anja Gockels Kollektion zeichnet sich durch majestätische Stoffe mit femininen Prints in ausdrucksstarken Farben aus. Fotos: Gockel

„Theá“, das griechische Wort für die Göttin, inspirierte Anja Gockel zu ihrer neuen Kollektion: „Wir alle haben etwas Göttliches“, betont die Designerin des Jahres 2017 und Design-Botschafterin 2018. „Wir müssen uns nur darauf besinnen.“ Bezug nehmen möchte sie dabei nicht nur auf die griechischen Göttinnen der Antike. Vielmehr möchte sie jeder Frau, mit ihren jeweiligen Stärken, in ihrer Kollektion Sichtbarkeit verleihen. Denn Mode, hebt sie hervor, ist für sie ein wichtiger Aspekt des persönlichen Lebens und bedeutsamer Bestandteil der Kultur. „Werdet sichtbar, lebt euer Charisma, nutzt die Gaben, wie einst die Götter sie für sich genutzt haben“, lautet daher ihre Botschaft. „Stellt eure Weiblichkeit in den Mittelpunkt und findet euer Gleichgewicht. Seid authentisch und mutig. Das Galaktische und Göttliche ist jetzt!“

Die Präsentation zur Berlin Fashion Week ist für Anja Gockel ein Veranstaltungshöhepunkt in diesem Jahr, ebenso wie die Teilnahme am Urban Fashion-Event in ihrer Heimatstadt Mainz. Auf dem Laufsteg offenbaren starke Frauen ihre eigene Schönheit. Und nicht nur das, findet sie: „Sie stehen – ähnlich wie im Hellenismus – für die Individualität des Menschen, für die Vielfalt der Formen, für die gegensätzliche Bewegung.“ Was ihr außerdem am Herzen liegt: ausdrucksstarke Momente im Hier und Jetzt einzufangen. Mit diesem Selbstverständnis knüpft die Designerin und preisgekrönte Modeschöpferin an die Botschaft der Kollektion mit dem Titel „phenomenal woman“ von 2018 an. Oft erlebe sie Frauen als wenig selbstsicher, zu schüchtern und eher auf eigene Schwachstellen fokussiert. Ermutigen möchte sie auch weiterhin dazu, das Leben in der Gesellschaft mitzubestimmen und sich selbst weiterzuentwickeln. Auch ihre Linie erlebt nun eine Modernisierung „durch majestätische Stoffe mit galaktischen, fast himmlischen und femininen Prints in ausdrucksstarken Farben“, gerät sie ins Schwärmen. „All dies bringt die natürliche Schönheit der einzigartigen Archetypen zur Geltung.“ „Die Outfits lassen fast magisch wirkende Kombinationen zu, die ihren Ursprung bewusst in Gegensätzen finden“, weckt sie die Neugier. Hierfür drapiert Anja Gockel mehrere Lagen aus verschiedensten Materialien zu einer stimmigen Komposition. Schlichte und klare Schnitte sorgen dabei in Verbindung mit edlen Cashmere-Stücken für eine Erdung. „Sie betonen die Weiblichkeit und den freien Geist der Frau“, ist sich die Mode-Expertin sicher. Taschen der Ledermanufaktur Braun Büffel fügen sich konsequent lässig in die neue Kollektion „Theá“ ein. Zudem versinnbildlichen Schmuckstücke des Juweliers Leicht die Schönheit jeder Frau.

Neben ihrem Auftritt bei Urban Fashion ist Anja Gockel in ihrem Atelier und Geschäft „Alte Patrone“ anzutreffen, wohin sie auch einlädt zu einem Kaffee oder Gläschen Sekt. nwz
Datenschutz