Nicht nur Frauen lieben Mode
23.09.2019

Wer versteckt sich hinter den Urban Fashion-Gesichtern 2019?

Erstmals in der Geschichte des verkaufsoffenen Modesonntags lädt ein Paar zum Bummeln und Shoppen rund um den Laufsteg ein. Fotos: VRM / Reitz

Sie leuchten von den Plakaten in der City. Sie strahlen vom Titel dieser Beilage: Sabrina Reitz und David Saric sind die diesjährigen Werbegesichter für Urban Fashion. Erstmals in der Geschichte des verkaufsoffenen Modesonntags lädt ein Paar zum Bummeln und Shoppen rund um den Laufsteg ein. Denn nicht nur Frauen lieben die modischen Fashion- Shows, auch Männer interessieren sich vermehrt für die Modewelt. Doch wer versteckt sich hinter den beiden Gesichtern, die für das Mode-Event werben?

Sabrina Reitz: Gefühl für den perfekten Walk

Auf einem Laufsteg steht Sabrina Reitz nicht zum ersten Mal. „Ich habe schon ein wenig Erfahrung“, lacht die 29-Jährige. Und erzählt, dass sie mit 21 Jahren bereits Deutschland bei der Wahl zur Miss World in London vertrat, kurz danach an der Show „Austrias Next Top Model“ (ANTM) teilgenommen habe und auf der Berliner Fashion Week gelaufen sei. Beim Casting im vergangenen Jahr wurde sie für das Shooting bei Foto Rimbach ausgesucht. Eigentlich sollten die Werbegesichter für diese Kampagne damals auf der Urban Fashion Bühne verkündet werden. „Doch das ist wegen des Sturms leider ins Wasser gefallen“, bedauert die Mainzer Studentin. Ebenso wie ihr Walk. Denn auch die Show von Anja Gockel, für die Sabrina Reitz letztes Jahr laufen sollte, musste abgesagt werden. Umso mehr freut sie sich nun auf ihren Walk, unter anderem für die Boutique „Wichys“. „Ich finde es gut, dass bei Urban Fashion Menschen aus der Region die Chance bekommen, auf dem fantastischen Laufsteg zu laufen“, sagt sie. Doch: Wie lernt man es, Mode professionell in Szene zu setzen? „Ich habe mir Videos angesehen, um ein erstes Gefühl dafür zu bekommen“, erzählt die Studierende der Zahnmedizin. Und fügt hinzu: „Mein Tipp ist, einfach Musik anmachen und losgehen. Man muss es einfach fühlen. Und wenn man eine Leidenschaft dafür hat, klappt es auch.“ Die Studentin, die im Februar ihr Staatsexamen macht, genießt das Modeln neben dem Studium. Zumba steht als Ausgleich des stressigen Alltags auf dem täglichen Plan. Doch zunächst freut sie sich auf das kommende Event.

David Saric: Selbstbewusste Ausstrahlung zeigen

Eher zufällig ist David Saric im vergangenen Jahr auf das Urban Fashion- Casting gestoßen. „Ich hatte erst zwei Tage vor dem Termin auf Instagram davon erfahren und mich angemeldet, weil ich diese Erfahrung einfach mitnehmen wollte“, blickt der 25-Jährige zurück. Für das Casting habe er zu Hause ein wenig geübt - „aber nicht mit der Intension zu gewinnen.“ Dass er am Ende zu den Auserwählten für das Probeshooting zählte, freut ihn besonders. Um auf dem Laufsteg eine gute Figur zu machen, habe er neben dem Studium sehr viel Sport getrieben und dabei zehn Kilo abgenommen, erzählt der Student der Versicherungs- und Finanzwirtschaft, der bereits eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann abgeschlossen hat. Gleich drei Modepartner haben David Saric für den Catwalk am Sonntag ausgewählt: das Optikfachgeschäft „eyes + more“, „Schuh-Passion Mainz“ und das Modehaus „SiNN“. „Es freut mich besonders, dass ich für ‚SiNN‘ laufen darf, denn von dort haben wir das tolle Outfit für das finale Shooting der Werbeaufnahmen erhalten“, sagt der Darmstädter, der inzwischen sogar einen Catwalk-Auftritt beim „ZDF-Fernsehgarten“ in Gran Canaria vorweisen kann. Sein Tipp zum Präsentieren der individuellen Outfits: „Der Walk muss einfach zur Kleidung passen. Wenn ich beispielsweise einen teuren Anzug trage, muss ich das mit einer selbstbewussten Ausstrahlung nach außen bringen.“ Dabei sei jedoch das Wichtigste nie zu vergessen: „Vor allem aber muss der Walk Spaß machen. Denn das überträgt sich auf die Leute!“

Am Sonntag, vor der abschließenden Show mit Anja Gockel, werden Sabrina Reitz und David Saric ihre Schärpen auf der Bühne an das Urban Fashion Paar 2020 übergeben. Wer es sein wird? Man darf gespannt sein… kbw

Datenschutz