Lauter dekorative Antefixe

Museum der Alten Ziegelei Bretzenheim hat wieder für Besucher geöffnet

Im Ziegelmuseum sind Ziegel aus verschiedenen Epochen und diverse Rohrsysteme zu sehen. Foto: hbz/Harry Braun

15.06.2021

BRETZENHEIM – Das Ziegelmuseum der Alten Ziegelei Bretzenheim, Alte Ziegelei 1, hat wieder für Besucher geöffnet. Immer sonntags von 10 bis 13 Uhr ist die Sammlung von Ziegeln aus vier Jahrtausenden zu besichtigen. Es gelten die AHA-Regeln. Eine Anmeldung ist nicht nötig, der Eintritt ist frei. Das Ziegelmuseum über dem Alten Ringofen zeigt Backsteine und Dachziegel von den Anfängen in Mesopotamien über die Römer in Mainz und das Deutsche Mittelalter bis in die Neuzeit. Im vergangenen Jahr konnte das Museum die Ausstellung um eine beeindruckende private Sammlung alter dekorativer Antefixe aus Südeuropa erweitern. Ergänzt wird die Sammlung durch historische Tonröhren und Sonderziegel zu verschiedensten Zwecken.

Führungen außerhalb der Öffnungszeiten sind auf Anfrage möglich. Die Öffnungszeiten gelten bis Ende Oktober. (red.)

Weltoffene Kirche
    

Ökumenischer Arbeitskreis lädt zu Vorträgen ein

WEISENAU – Im Bestreben, Menschen für eine weltoffene Kirche zu gewinnen, starten die evangelische und die katholische Kirche in Weisenau in ihrem ökumenischen Arbeitskreis eine neue Vortragsreihe, die einmal im Monat, immer montags um 18 Uhr, ein allgemeines Thema aufgreift. Die Vorträge sollen in Gespräche mit den Anwesenden münden. Die Veranstaltungen finden bei gutem Wetter im Pfarrgarten der evangelischen Gemeinde, Hopfengartenstraße 22, statt, bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus in der Karl-Trau-Straße 11.

Die nächsten Termine, 19. Juli: Obdachlosigkeit in Mainz. Gespräch mit einer Betroffenen. 16. August: Happy aging. Glücklich und sinnerfüllt alt werden. (red).



TV-Vereinsheim beschmiert
   

FINTHEN – Der TV 1872 Finthen hatte am 17. Mai feststellen müssen, dass das Vereinsheim auf der Bezirkssportanlage von Schmierfinken heimgesucht wurde. Zudem wurde vor rund einem Monat das Schloss am kleinen Zugangstor beschädigt.

Sehr bestürzt

Der Verein, der von Ehrenamtlichen geführt wird, bemüht sich, die ihm überlassenen Örtlichkeiten sorgfältig zu verwalten und ist über diese Missachtung sehr bestürzt. Der TV Finthen wird mit der Gebäudewirtschaft die Behebung der Schäden absprechen und hofft, dass es nicht erneut zu Schmierereien kommt. (red.)