Luther Worms 2021 - 500 Jahre Reichstag
Festakt zum Auftakt und der„Luther-Moment“

Im April 1521 weigerte sich Martin Luther mit den Worten „Hier stehe ich! Ich kann nicht anders“ vor dem Wormser Reichstag, seine revolutionären Ideen zu widerrufen. Das 500. Jubiläum dieses

500 Jahre Gewissensfreiheit und Protest

2021 jährt sich zum 500. Mal die Erinnerung an den Wormser Reichstag 1521. Die Landesausstellung „Hier stehe ich. Gewissen und Protest – 1521 bis 2021“ nimmt das Jubiläum der

Ein umfangreiches Programm begleitet durch das Jahr

23. April18 Uhr: Was erwartet uns in der Landesausstellung?, VHS/Neusatzschule24. April bis 12. Dezember13-17 Uhr: Die unerschrockenen Stimmen. Ein experimenteller Dokumentarfilm (Teil der

Programm

14. April 19.30 Uhr: Vortrag Protest, Neusatzschule Raum 1716. bis 20. April10-18 Uhr: Ausstellung „Der Reichstag 1521 und Luthers Widerrufsverweigerung im Spiegel zeitgenössischer Flugschriften

399 Kilometer auf den Spuren von Junker Jörg

500 Jahre Reformation und 500 Jahre Martin Luther – das Fieber hat die Menschen erwischt. Für alle, die im wahrsten Sinne des Wortes auf den Spuren des Reformators wandeln wollen, kommt passend

Jeder kann in Luthers Schuhe treten

Jutta Herbert (58) ist seit dem 1. März die neue Dekanin des evangelischen Dekanats Worms-Wonnegau. Wie blickt sie auf das Luther-Jubiläum und den Reformator?Frau Herbert, die Corona-Pandemie

Reformator trifft auf Kosmograf

Martin Luther und Sebastian Münster sind sich vermutlich nie begegnet. Und dennoch treffen sie seit 2017 in einer Ausstellung im Ingelheimer Museum bei der Kaiserpfalz aufeinander. „Munster gefelt

Schöner bauen 1521

Die Besucher des Reichstags von 1521 kamen in eine Stadt, die sich mit einer Vielzahl repräsentativer Gebäude schmückte. Einen Eindruck des vieltürmigen und wehrhaften Worms vermittelt der

Ein Denkmal der Reformation

Martin Luther Der spätere Reformator wurde am 10. November 1483 als Sohn wohlhabender Eltern geboren. Ihm wurde eine umfassende Schulbildung zuteil und er studierte an der Universität Erfurt die

Hier wirkte Luther

AUGSBURG Schon lange vor der Reformation weilte Luther in Augsburg. Erstmalig war der Theologe 1511 in der Stadt, als er auf dem Rückweg von Rom seine Mitbrüder im Kloster Heilig Kreuz besuchte.

Martin Luthers dunkle Seite

Im Jahr 1991 hat die 7. Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) den Grundartikel der Kirchenordnung erweitert und die „bleibende Erwählung der Juden und Gottes Bund mit

„Kirche soll berühren“

Hans-Günther Kissinger ist ein waschechter Rheinhesse und lebt in Alsheim. Er brennt für das Kulturgut Wein – und für die Kirche. Als Protestant hat er schon 1987 als Lektor in der evangelischen

Luther Luther Luther

Martin Luther hätte vermutlich seine Thesen gerne auf Teetassen, Schlüsselanhänger und andere Merchandisingprodukte geschrieben und damit unter die Leute gebracht, hätte es diese Möglichkeit zu