Musikalische Wundertüte

„Brel Projekt“ stellt sich in den Dienst der guten Sache / Reinerlös für Indien

Das Brel-Projekt – Herbert Stetter, Steffen Heieck und Christian Küchenmeister (von links) – in Aktion mit Gastsängerin Kathrin Schuster. Foto: Lions Club Nieder-Olm

17.09.2021

NIEDER-OLM – „Raus aus der Corona-Perspektive“ – das war der Grundgedanke, an dem das „Brel Projekt“ sein Konzert „Songs of Love and Peace“ ausrichtete. Die „musikalische Wundertüte“, wie Sänger und Moderator Steffen Heieck treffend formulierte, bunt und vielfältig wie die Regenbogen-Fahnen im Bühnen-Hintergrund, begeisterte das Publikum vom ersten bis zum letzten Augenblick. In der Ludwig-Eckes-Halle präsentierten Steffen Heieck, Christian Küchenmeister an Keyboards und Klarinette und Herbert Stetter mit seiner Gitarre musikalische Ohrwürmer und weniger bekannte Titel aus den Sechzigern und Siebzigern in schon oft bewiesener Verve. Hits von John Lennon oder Bob Dylan, Chansons von Leonard Cohen, Gilbert Bécaud oder Georges Moustaki sowie Lieder von Klaus Hoffmann, Toto Cutugno oder des Finnen VesaMatti Loiri interpretierte Heieck in sechs Sprachen, zeitweise in eindrucksvollem Duett mit der Sängerin Kathrin Schuster.

Dass die Lions den Reinerlös des Konzerts für Schulmöbel eines Schulneubaus in Andhra Pradesh (Indien) bereitstellen, ist der besondere Effekt dieses Konzertes. Nach Sichtung aller Einnahmen und Ausgaben kamen 3200 Euro zusammen. (giz.).
    

Möbel Erfurth GmbH

Walzer, Foxtrott und Co.

Tanzsportgemeinschaft Rot-Silber Saulheim sucht tanzbegeisterte Paare

SAULHEIM (red). – Bei der Tanzsportgemeinschaft Rot-Silber Saulheim gibt es eine neue Standard-Breitensportformation. Gesucht werden tanzbegeisterte Paare mit Grundkenntnissen in den Standardtänzen Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Foxtrott und Quickstep. Formationstanz ist ein Mannschaftssport und zeichnet sich durch gemeinsame Koordination verschiedener Tänze mit mehreren Paaren aus.

Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer (06734) 42 69 99 88. Trainiert wird montags von 19.15 bis 20.45 Uhr.


1000 Wünsche von Xavi Muñoz

Kunstverein Essenheim zeigt Ausstellung des spanischen Künstlers

ESSENHEIM – Der Essenheimer Kunstverein präsentiert noch bis zum 26. September im Kunstforum, Kirchstraße 2, die Ausstellung „1 000 Wünsche“ von Xavi Muñoz, der in Barcelona lebt und arbeitet. Der 1975 geborene Künstler spielt mit Objekten im Raum wie auch mit Sprache und nutzt wiederkehrende Elemente, um seine Botschaften zu vermitteln. Schon als junger Künstler ist ihm die emotionale Beteiligung der Öffentlichkeit ein großes Anliegen. – Die Ausstellung ist unter Beachtung der tagesaktuellen Coronaregeln und einem Hygienekonzept samstags von 14 bis 18 Uhr sowie sonntags von 11 bis 17 Uhr zu sehen. (red.)


Photovoltaik auf dem Dach

SAULHEIM – Zur Besichtigung einer Photovoltaik-Anlage und zum Expertengespräch über die Umsetzung solcher Anlagen auf dem eigenen Gebäude laden die Grünen am 23. September um 18 Uhr auf den Porderhof in Saulheim ein. (red.)