Der Herbst wird bunt
25.09.2018

Mainzer Einzelhandel ist gut vorbereitet auf die kommende Saison

Bei den Jacken trägt man Außenstepp mit und ohne Kapuze oder Blousons mit Fellimitatkragen in Fliegeroptik. Aus Cashmere, pur oder mit Seide, bestehen nach wie vor die beliebtesten Pullover. Fotos: nw

WollZeit
SCHIESSER STORE
Modenschau Style In

Ob warme Töne oder knallige Farben: Der Herbst wird wieder bunt, da sind sich die Mainzer Mode-Experten einig. Was trägt Mann und Frau darüber und darunter? Welche Farben und Muster prägen die Herbst-/Winter-Kollektion? Für Karstadt beantwortet Heiko Lange diese Frage so: Angesagt sind Pastelltöne wie Rosé bis hin zu warmem Bordeaux und Petrol. Bei den Damen sind florale Drucke sowie „tierische“ (Animal-) Prints und Streifen aktuell und natürlich auch unifarbene Stücke. „Bei den Herren werden Unis, Minidessins und Paisley-Muster dominieren“, prophezeit der Mode-Experte. Bei den Jacken trägt man Außenstepp mit und ohne Kapuze oder Blousons mit Fellimitatkragen in Fliegeroptik. Aus Cashmere, pur oder mit Seide, bestehen nach wie vor die beliebtesten Pullover. „Perfekt-Cotton wird gerne für ganz sportliche Pullover gewählt“, beobachtet Heiko Lange. Herren rät er zu Chinos bei den Hosen in den Farben Marine, Beige und Nougat. Beliebt bei den Damen sind Glencheck, Minimuster und Unis.

Felizitas Steubing ist im Bereich Visual Merchandising der Mainzer Filiale von Sinn tätig und fasst die Trends für verschiedene Mode-Typen als Expertin zusammen. Ganz groß im Kommen sei der Trend Vagabond, eine Vielzahl neuer, rustikaler Einzelteile, die erst im Mix interessant werden. Großer Auftritt mit dekorativen Einzelteilen ist beim Look Nachtschwärmer angesagt. Samt, Satin und Spitze sowie Strick und Oversize-Jacken geben hier den Ton an. „Typische Muster und Drucke aus der Herrenkollektion erobern die Damenwelt. Glencheck, Higgins und Nadelstreifen sind beim Gentlewoman-Look ein Must-have, ob auf Mantel, Blazer, Kleid oder Rock. Longpullis und Jeans ergänzen das coole Aussehen, das nicht wie Business wirken sollte“, so Steubing. Bei den Herren sind funktionell ausgerichtete Outfits, die durch den Einfluss von Streetwear und Sport geprägt sind, ein Thema, das farblich cool und neutral oder durch vitale, kräftige Farben interpretiert werden kann. Im Trend ist auch ein kerniger, maskuliner Look. Der „Utility-Gedanke“ zieht sich durch das komplette Thema. Pocketing, Zipper, Materialmix und warme Futter sind nicht nur optisch attraktiv, sondern haben auch eine durchdachte Funktion. Fell, Leder, Wolle und gefilzte Ware sind hierbei maßgebend. Aufgebrochen wird der Look mit Jeans und Indigo. Bei der klassischen Menswear werden die Grenzen formeller Dresscodes durchbrochen, die Muster und Buntgewebe werden mutiger, Farbe expressiver und Schnitte weiter. Brit-Chic paart sich mit Rebel-Mods Appeal. Abendmode wird cool und lässig ausgelegt und alltagstauglich integriert.

Egal, ob Basics oder ausgefallene Stücke: die Kollektionen von Colloseum bieten alles, was das Herz derjenigen begehrt, die top gestylt und trendy sein möchten. Inspiriert von urbanen Streetstyles und internationaler Mode bringen sie die Highlights für jeden Look zu attraktiven Preisen direkt in den Laden. Der Mix aus modischen Basics und angesagten Trends bietet eine breite Auswahl für modebewusste junge Frauen. Schuhe, Schmuck und Accessoires ergänzen das Sortiment. Dadurch können Outfits individuell zusammengestellt und Lieblingsteile immer wieder neu inszeniert werden. Zur aktuellen Oktoberfest-Collection gehören die feschen Dirndl mit auffälligem Blumenmuster, die gute Laune verbreiten. Diese Kleider wirken romantisch, doch nicht zu kitschig. Mode-Experten empfehlen, beim restlichen Styling auf Zurückhaltung zu achten. Karohemden sind eine perfekte Lösung für einfache wie stylische Wiesn-Outfits.


Im Norditalienischen Cornegliano produziert Laura Ponti ständig neue Mode, die dreimal die Woche im Store in der Römerpassage präsent ist. Für die Saison sind Jeans in vielen Varianten in, ob mit neuen Waschungen im Farbbild oder Print-Optiken auf der Jeans selbst. Diese reichen von Stickereien in Motiven bis zur wandelbaren Hose, die beidseitig in „Camouflage“ oder einfarbig in Blau getragen werden kann. Zudem hat Laura Ponti das Shirt-Programm weiterentwickelt mit Motiven aus England, USA oder Frankreich. Das Spiel der Farben ist mitunter explosiv, ob Neon, Dunkelrot, Grün, Blau oder Grau. Immer kombinierbar sind diese Stücke mit weiteren Oberteilen in Strickfashion und Jacken. Abgerundet wird das Sortiment mit Schals in ausgefallen Motiven und Farben, die auf die Mode abgestimmt sind.

Seit 15 Jahren befindet sich die Ulla Popken-Filiale in der Römerpassage und ermöglicht es Frauen, Lust am eigenen Stil zu entfalten, unabhängig von Konfektionsgrößen. Das Modelabel präsentiert seinen anspruchsvollen, modebewussten Kundinnen monatlich neue Kollektionen ab Größe 42 bis 68. So zeigt die Oktober-Kollektion moderne Silhouetten und satte Farben für die kühle Jahreszeit. Auch edles Kupfer, Zimt, Terrakotta oder Karamell sind angesagt, der Favorit ist ein kuscheliger Mantel in Teddyfelloptik und warmem Kupfer.

Darauf, dass auf dem Urban-Fashion-Laufsteg Trends wie Wohlfühljacken, knallige Farben und Mustermix präsentiert werden, freut sich Karin Wichmann. Als Inhaberin der Wichy´s Boutique in der Innenstadt ist sie gern wieder mit dabei und verrät, was in Mode ist: Bei Jacken bleibt Stepp zwar beliebt, doch warme Mäntel zum Kuscheln sind wieder im Kommen. „Edel und schick ist angesagt“, weiß die Mode-Expertin. Ein besonderes Thema ist in diesem Jahr der Mustermix, findet Karin Wichmann und rät, etwas Neues auszuprobieren: So könnten englische Karos gern mit Blumenmotiven kombiniert werden. „Wichtig ist, dass die Farbigkeit zueinander passt“, empfiehlt sie und legt Wert auf eine kompetente, einfühlsame Beratung.

„Wir leben unterwegs“ ist der Slogan des Outdoor-Fachgeschäftes Sine in Mainz. „Zu uns kommt, wer sich perfekt für alle Wetterlagen ausrüsten oder auf Reisen keine unangenehmen Überraschungen erleben möchte“, sagt Inhaber Michael Herold. Individuelle Beratung, eine gründliche Prüfung der Qualität und Nachhaltigkeit werden hier groß geschrieben. „Hier findet man alles für den Reise-, Outdoor- und Bergsport-Bedarf, von der funktionellen Gore-Tex-Jacke über Rucksäcke, Schlafsäcke, Zelte oder Moskitonetze bis hin zu Sandalen, Wander-, Berg- und Kletterschuhen“, gibt Michael Herold Einblick in die große Auswahl. Und lächelnd fügt er hinzu: „Im Sortiment befindet sich aber nicht nur Bekleidung und Ausrüstung für Extrem-Outdoorer, auch Spaziergänger mit Hund oder Stadionbesucher bekommen bei Sine-Mainz das passende, wetterfeste und modische Outfit.“ Auch für die kommende Herbst-/Winter-Saison wird wieder eine starke Nachfrage erwartet nach gefütterten Primaloft-, Daunen- und 3-in1-Jacken sowie Merino-Bekleidung. „Auch das Reisethema findet bei uns das ganze Jahr über statt“, so der Inhaber, mit Zipp-Off-Hosen und Funktionshemden mit UV- und Moskitoschutz. „Deshalb haben wir für die Show auch bewusst Sommer-, Übergangs- und Winteroutfits gewählt.“


„Unbedingt zum Fühlen kommen“, lädt Andrea Seufert ein zu einem Besuch bei „WollZeit-Wolle in Mainz“ und gerät ins Schwärmen von Garnen, die „flauschig und knuddelig“ sind. „Teddyoptik“ ist beliebt für Jacken, Schals und Mützen. Für den Urban-Fashion-Sonntag hat das Team tolle Wolle und Ideen vorbereitet, von angesagt über hyggelig bis zauberhaft. „Zusätzlich nehmen wir ab 16.15 Uhr an der Modenschau auf dem Domplatz teil“, ist sie in Vorfreude. „Unsere Models zeigen die neuesten handgestrickten Trends, wie Snoods, Tücher, Pullover, Ponchos, Mäntel und Accessoires.“ Garne wie Fire, Air, Water, Earth und natürlich Love seien wie Träume aus Wolle gemacht, weckt sie die Neugier auf die Elemente. Auch Modelle aus der neuen Rowan-Kollektion in den Trendfarben Jade, Senf und Ruby-Rot werden gezeigt. Alle Modelle sind handgestrickt und alles, was gefällt, kann nachgestrickt werden, in jeder Farbe und Größe. Ebenfalls im Sortiment sind Sockengarne mit „Wow-Effekt“, ob mit Cashmere, Alpaca, Regenbogenringeln oder Farbverläufen. Auch eine Weihnachtsedition gibt es zu entdecken. „Mein Markenzeichen ist der Lagen-Look“, lädt Astrid Jungblut ein zu einem Besuch in ihrem Geschäft in der Großen Langgasse. Denn bei „Manhattan“ finden Kundinnen in den besten Jahren eine große Auswahl in dieser zeitlos schicken Stilrichtung. „Unsere Wohlfühlmode lässt sich wunderbar miteinander kombinieren, einzeln oder übereinander tragen“, ermutigt sie zum Ausprobieren. In Schwarz oder Grau gehalten, sehen Hosen mit tiefem Schritt, längere Oberteile, Longblazer und Mäntel toll aus, findet sie und gerät ins Schwärmen von modisch passenden Schuhen und farbigen Accessoires.

Schmuck & Accessoires

Auf die eigene, zehnminütige Show bei Urban Fashion als Highlight zum 33. Jubiläum seines Geschäfts freut sich Martin Lepold besonders: Ein Schwerpunkt liegt für ihn auf Trauringen und Brautschmuck. „Bei den Trauringen ist eindeutig der Trend zu Roségold festzustellen“, berichtet er. Durchaus schlichte Ringe wirken edel durch den leicht rötlich gefärbten Ton, was auch wunderbar mit Weißgold kombinierbar sei. „Beim Brautschmuck favorisieren wir nach wie vor eine Variation des Perlenthemas“, sagt der Experte und empfiehlt: „Schmuck kann auch großflächig und expressiv sein, doch er soll in erster Linie die Persönlichkeit der Trägerin unterstreichen und daher eher dezente Akzente setzen.“ Passend zur Herbst- und Winterzeit werden Stücke gezeigt, die man sehr gut im Theater tragen kann, ebenso wie bei Abendempfängen oder in der Cocktaillounge.

„Es gibt immer mehr Kunden, die Wert auf eine fundierte Beratung legen“, weiß Richard Sebastian Wagner zu berichten. Der Geschäftsinhaber von Juwelier Wagner-Madler verzeichnet außerdem einen Trend hin zum Brillantschmuck. „Brillanten, ob als Ohrstecker, Collier oder Ring, sind zurzeit sehr gefragt.“ Auch im Uhrenbereich. So zeige die Damenuhr Tresor von Omega Brillanten auf dem Gehäuse und die Happy Sport von Chopard sei ebenfalls mit Brillanten bestückt. „Von Chopard gibt es übrigens eine Carnevals-Edition mit bunten Saphieren in Rot, Weiß, Blau und Gelb“, macht er Laune auf die fünfte Jahreszeit.


Taschen und Rucksäcke


„Laura Ponti“ in der Römerpassage wird in der Herbst-/Winter-Saison das Angebot an Taschen, Gürteln und Rucksäcken deutlich ausbauen. Besonderes Augenmerk liegt auf Rucksäcken in unterschiedlichsten Ausführungen, mit raffinierten Reißverschlüssen, vielen Verwahrfächern, sicheren Verschlüssen – und natürlich in unterschiedlichsten Farben, passend zur Kleidung.

Wer nach farblich abgestimmten Handtaschen sucht, wird sicher auch bei Karstadt fündig. Dort werden interessante Varianten mit Kurz- oder Langbügeln im Shoppingcharakter angeboten.

Rucksäcke und Taschen aus recycelten Materialien sind sehr begehrt und immer mehr im Trend, daher lädt das Team zum Besuch bei Klaastro in der Stadthausstraße ein. „Wir führen ein großes Angebot von mehreren Firmen.“ Neu im Geschäft sind Ethnotek-Rucksäcke, deren Muster in traditionellem Kunsthandwerk und in Handarbeit hergestellt werden, etwa in Indien, Vietnam, Indonesien oder Ghana. Der Rucksackkorpus besteht vollständig aus recycelten PET-Flaschen. Die praktischen und funktionellen Modelle von Aevor bestehen zu 50 Prozent aus diesem Material. Liebhaber schätzen außerdem Taschen und Rucksäcke, die aus recycelten Feuerwehrschläuchen gefertigt wurden, von der Firma „Feuerwear“ mit Sitz in Köln.

Schuhe

„Es bleibt sportlich“, sagt Annette Plachetka von Schuh Passion auf die Frage nach Hits für den Herbst und Winter. „Der Trend geht zu Schnürschuh und Stiefelette, tragbar sportiv und auch zu feiner und klassischer Kleidung.“ Das gilt für Damen wie Herren, die „darunter“ gern bunte Socken tragen, um dem Grau des Schmuddelwetters Farbe entgegenzusetzen. Bei den Schuhen sind die Farben Schwarz, Grau, Antrazit-silber und Bordeaux besonders beliebt. Neu im Sortiment sind Schnürschuhe mit dickem Boden und Brokat oder buntem Samt. Edel-Sneaker mit Metallic-Leder und Fellbesatz oder auch mit Lammfell gefüttert sind ebenfalls gefragt.

Stiefeletten in allen Varianten findet man auch im neuen Sortiment von Karstadt. „Bei den Damen dürfen es auch gerne gelackte Stiefeletten sein“, macht Heiko Lange Mut zur Mode. „Glam Rock“ ist das Trendthema in diesem Herbst, darin ist sich das Team bei Reno in der Römerpassage einig. Schwarze Lederboots oder Stiefeletten mit Verzierungen aus Nieten, Ketten und Strass lassen jedes Outfit stilvoll und zugleich etwas „verrucht“ aussehen. Nicht nur Rockstars auf der Bühne ist damit ein glamouröser Auftritt garantiert, auch im Alltag zieht man damit manche Blicke auf sich. Elegant und rebellisch – das ist bei Reno das Motto der Saison.


Unter- & Nachtwäsche


Bei Uhlig am Dom findet man eine schöne Auswahl an Dessous, romantisch-verspielt, mit viel Spitze in eleganten Pastellfarben. Ebenfalls beliebt ist funktionale Unterwäsche mit hohem Baumwollanteil und perfektem Tragekomfort. In der Nachtwäsche heißt das Zauberwort „Kombi-Mode“ mit Loungewear von Mey und Calida. Lässig, modisch, bequem und vielseitig kombinierbar ist angesagt, sportliche Streifen oder interessante florale Muster dominieren die neue Kollektion. Doch ob top-modisch oder klassisch-elegant: Uhlig am Dom bietet für jeden Geschmack, jegliches Alter und sowohl für Damen als auch Herren eine große Auswahl an neuesten Trends in Top-Qualität. Besondere Angebote gibt es im Outlet im Untergeschoss zu entdecken, mit der Kundenkarte lässt sich bei jedem Einkauf sparen.

Triumph fertigt feinste Lingerie und das seit mehr als 130 Jahren. In der Römerpassage ist ein junges und jung gebliebenes Team für die Kundinnen da und bietet an, sie zu vermessen, um optimal auf die Passform und Schnittvariante eingehen zu können. Geboten wird eine große Auswahl an verschiedenen Modellen und Farben, damit die Kundinnen mit einem Lächeln aus dem Geschäft gehen und gerne wiederkommen, auch zu weiteren interessanten Aktionen.

Eine große Auswahl an hochwertiger Tag- und Nachtwäsche der Traditionsmarke für Damen und Herren bietet der Schiesser Store, ein Fachgeschäft mit erstklassiger Beratung und Service. Zum Sortiment zählt das erfolgreiche Kombinationsprogramm „Mix & Relax“ mit lässigen Schnitten, gewebten Hosen, fließenden Cotton-Modal-Qualitäten und extrafeinen Single-Jersey. Yogapants, Sweatshirts, Bermudas oder Pyjamajacken werden auch gern als entspannte Wohlfühlkleidung für jeden Tag getragen und lassen sich einfach kombinieren. Die Ergänzung durch „Mix & Relax Lounge“ setzt hochwertige Materialien wie Viskose/Modalmischungen in dezenten tonigen Dessins und lässigen Schnittführungen um, mit passenden Socken und BHs. Neu in Mainz zu entdecken ist „Schiesser Revival“.

Datenschutz