Erdbeeren in allen Variationen

Das 16. Gonsenheimer Erdbeerfest bietet für jeden Geschmack etwas / Verkaufsoffener Sonntag

Foto: atoss/AdobeStock

27.05.2022

„Endlich“ ist in diesen Tagen das meistgebrauchte Wort unter Feierwütigen, auch in Gonsenheim. Denn endlich hat das lange Warten ein Ende. Endlich darf man sich wieder richtig auf das Erdbeerfest freuen, das in diesem Jahr nach zweijähriger, coronabedingter Unterbrechung zum mittlerweile 16. Mal über die Bühne gehen wird. 

Die Vorfreude ist auch bei Rainer Schenk gewaltig. „Endlich können die Menschen wieder zusammenkommen, zusammensitzen, gemeinsam einen Schoppen trinken und sich austauschen“, sagt der Vorsitzende des Gonsenheimer Gewerbevereins, bei dem alle Fäden des Erdbeerfestes zusammenlaufen. Mit nur einer Handvoll Mitstreiter ist er im Einsatz, was bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung größten Respekt verdient.

Natürlich dreht sich auch diesmal zwischen Juxplatz und der Breiten Straße wieder alles um die roten Früchtchen. Angefangen von der Erdbeerbowle bis hin zu Erdbeerpizza, Erdbeerprosecco und weiteren Leckereien bieten die Aussteller an ihren Ständen auf der Flaniermeile Breite Straße alles, was das Herz begehrt. Und auch bei den Gonsenheimer Gewerbebetrieben, die dieses Fest zum Teil finanziell auf die Beine stellen und ihre Geschäfte am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben, ist so ziemlich alles auf das Thema abgestimmt. Zudem haben alle beteiligten Unternehmen Aktionen für die Besucher vorbereitet. Aus diesem Grund sollte man unbedingt die Möglichkeit nutzen, so manch tolles Angebot zu ergattern. Und natürlich gibt es auch diesmal wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm mit viel Abwechslung in der großen Grünanlage. Mit Kunsthandwerkern aus nah und fern sowie einer hervorragenden gastronomischen Bewirtschaftung können die Besucher wunderschöne Tage in Gonsenheim verleben.

Wegen der coronabedingten Absagen in den Jahren 2020 und 2021 geht es in diesem Jahr bereits am Freitag, 27. Mai, los. So startet das Fest um 17 Uhr mit einem Dämmerschoppen mit der Band „O-Ton“ in den ersten Erdbeerfest-Abend, bevor die Veranstaltung tags drauf um 12 Uhr in der großen Grünanlage offiziell eröffnet wird. Den Aufgalopp bestreiten verschiedene Tanzgruppen und Rope Skipper der TG Gonsenheim, bevor sich eine Turnvorführung des KKSV Finthen anschließt. Bis 15.30 Uhr folgen auf der Bühne eine Kindertanzgruppe der TGS Gonsenheim, das Gardeballett der Füsiliergarde Gonsenheim, das Bläserorchester der Heinrich-Mumbächer-Schule, die Minis und Tanzmäuse der TGS Bretzenheim sowie die Vorführung „Dance & Arts“. Live-Musik mit der Band „O-Ton“ sorgt ab 17 Uhr für den passenden musikalischen Rahmen.

Bevor am Sonntag, 29. Mai, um 15 Uhr mit kleinen Umzug der Erdbeer-Majestäten sowie den Hoheiten aus den umliegenden Gemeinden und Abordnungen der Vereine durch die Breite Straße der Höhepunkt des Tages auf dem Programm steht, die Inthronisierung der neuen Erdbeer-Königin Leonie I. (Hoffmann) folgt um 15.15 Uhr, wird um 11 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen des Orchesters der Freiwilligen Feuerwehr Gonsenheim in den letzten Fest-Tag gestartet. Der Clown Filou wird ab 13.05 Uhr sein Animations-Mitmachprogramm auf der Bühne in der Grimm-Anlage präsentieren, ehe es ab 16.30 Uhr dem Gitarristen und Sänger Hansi Schitter vorbehalten sein wird, auf einen weiteren geselligen Abend in Gonsenheim einzustimmen. yur