Genießen in der Kleinen Residenz
10.03.2020

Frühlingsevent für alle Sinne mit vielen tollen Angeboten

Foto: Almgren - stock.adobe

Jetzt teilen:

Jetzt teilen:

Das „Frühlingserwachen in Kirchheimbolanden“ feiert am Sonntag seinen 14. Geburtstag. Der erste verkaufsoffene Sonntag im Jahr lockt seit seiner Premiere im Jahr 2007 stets zahlreiche Besucher aus nah und fern in „Die Kleine Residenz“.

Initiiert und bis heute an vorderster Front organisiert wird die Veranstaltung von Gaby Micol-Brünnler (Gaby’s Wäscheladen) vom Verein „ProKIBO“. „Dieser verkaufsoffene Sonntag ist ein Höhepunkt des Jahres“, freut sie sich zusammen mit ihren Mitstreitern von ProKIBO, die damit den Kunden den Start in den Einkaufsfrühling versüßen wollen.

Der bunte Mix macht’s

Der bunte Mix aus dem Sortiment der ansässigen Geschäfte, der in der Innenstadt ausstellenden Autohäuser, dem bunten Kinderprogramm und den zahlreichen Ständen, an denen man sich kulinarisch verwöhnen und von kreativen Ideen begeistern lassen kann, sind der Garant dafür, dass auch das Frühlingserwachen 2020 wieder ein voller Erfolg werden wird. Die Geschäfte haben am Sonntag, 8. März, von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Beginn der Veranstaltung ist bereits um 11 Uhr.

Auf dem Römerplatz können die kleinen Besucher Runden auf dem Karussell drehen und sich kunterbunt schminken lassen. Sicherlich haben die Kleinen auch ihren Spaß mit dem fast drei Meter großen „König Alfons auf Stelzen“. An der Stadtmauer wird der „Verrückte Obstkarren“ ab 15.30 Uhr wieder zusätzlich gute Laune bei Jung und Alt verbreiten.

Viele kreative Aussteller schmücken die romantische Stadt und ergänzen das Angebot der ansässigen Geschäfte. Die Angebotspalette reicht von duftenden Seifen, Tischwäsche, Wolle und deren Erzeugnissen bis hin zu Holzunikaten, Schmuck und individueller Bekleidung für Groß und Klein. Rund um den Mozartbrunnen befinden sich diverse Informationsstände. Hier können sich die Besucher zu den Themen Migration und Integration, Tagespflege oder auch Badegewässer bei Fachleuten informieren. Selbst hergestellte Liköre, Marmeladen, Pralinen, Käse und Honig gehören ebenfalls zum Angebot des bunten Markttreibens.

Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz, denn auch diesmal verwandelt sich die Altstadt in eine internationale Genussmeile. red/hje
   

Programm

Dieses malerisches Ambiente dient in Kirchheimbolanden als Kulisse für das „Frühlingserwachen“. Foto: ProKIBO

14 Uhr: „König Alfons“ begrüßt die Besucher der Altstadt; Erlebnisund Umweltpädagogen Chrissy & Alex laden ein an die Stadtmauer / Hochzeitszimmer zum „Abseilen & mehr“ (bis 15.30 Uhr)

14.45 Uhr: Tanzvorführungen auf der Bühne am Römerplatz mit „Tanzmäuse und Tanzsternchen“, „Young Steps”, Showtanzgruppe „Diamonds & Black Sapphire”

15.30 Uhr: Vortrag von Erwin Schottler „Menschlichkeit prägt lebenswerte Zukunft“ und Marc Schottlers Genussreich (Tagespflege am Mozartbrunnen)

15.30 Uhr: „Der verrückte Obstkarren“ für Klein und Groß an der Stadtmauer; „Die Kleine Weltbühne“ im Café im Turm