Die Hasen sind los: mal aus Keramik – mal vergoldet
29.03.2019

Neue Deko-Ideen zaubern heitere Stimmung ins Zuhause

Bei der Osterdekoration darf Meister Lampe nicht fehlen, mal goldig glänzend, als Aufsteller in weißem Holz oder als lustiges Langohr aus Stoff. Fotos: b+e medien

Der Frühling ist in unseren Gärten und Parks bereits voll erblüht. Krokusse, Narzissen und die ersten Tulpen stehen bereits in voller Blüte und sorgen so für bunte Kleckse in der Landschaft. Auch treiben bereits Bäume und Sträucher aus und überziehen ihre kahlen Äste mit einem Hauch von frühlingshaftem Grün.


Inspirieren lassen

Bei so einer einladenden Kulisse ist es natürlich nicht weiter verwunderlich, dass auch der Osterhase schon in den Startlöchern steht, um Klein und Groß mit österlichen Gaben zu versorgen. Doch etwas gedulden müssen wir uns noch, bis Meister Lampe bunt bemalte Eier, Süßigkeiten und kleine Geschenke verteilt. Damit die Zeit bis dahin – drei Wochen – nicht zu lang wird, ist es eine schöne alte Tradition Haus und Garten österlich zu dekorieren.

Handwerklich geschickte Menschen verfallen dann gerne in einen kleinen Bastelwahn, um den langohrigen Frühlingsboten willkommen zu heißen. Diese und auch all diejenigen, die liebe fertige Dekorationen erwerben, können sich am Frühlingssonntag in Alzey inspirieren lassen oder auch direkt die ein oder andere österliche oder frühlingshafte Dekoration erstehen.


Meister Lampe & Co.


Klar, dass in der Vorosterzeit der besagte Hase im Mittelpunkt steht. Diesen gibt es aus Holz, aus Keramik oder auch als Geselle aus Kunststoff. Zu ihm gehören natürlich die bunten Ostereier und auch so manches Küken beziehungsweise Huhn gehört ganz unbestritten zur Familie Osterhase dazu. Wie in jedem Jahr ist die Bandbreite der Artikel riesengroß, so dass jeder etwas findet, was ganz nach seinem Geschmack ist.

Nachdem in den letzten Jahren knallige Farben vorgeherrscht haben, scheint der Trend in diesem Jahr einmal wieder hin zum natürlichen zu gehen. Hasenaufsteller aus Holz, in einem gebrochenen Weiß lasiert, bilden hierfür eine gute Basis. Kombiniert mit gefärbten oder liebevoll bemalten Eiern sowie mit Ästen und Federn kann man hieraus schnell eine stimmige Osterdekoration erstellen.

Wer gerne Farbe ins Spiel bringen möchte, der kann dies am besten mit Frühlingsblumen – egal ob echt oder täuschend echt nachgebildet – tun. Ebenfalls sehr dekorativ sind schlichte, weiß glasierte Keramikeier oder Osterhasen aus Stoff, die sich problemlos in diese oder jene Ecke beziehungsweise in ein bezugsfertiges Nest setzen lassen können. red/hje
Datenschutz