80 Jahre Alzeyer Winzerfest in Schaufenstern der Innenstadt
20.09.2018

Fotografien aus öffentlichem und privatem Bestand dokumentieren beliebte Festivität im Wandel der Zeiten.

Fotos: Stadtarchiv (Karussell 1933 am Fischmarkt u. Weinbrunnen 1961)/ Karl Zollitsch (Fahrgeschäft vor Nikolaikirche)

Das Alzeyer Winzerfest gibt es seit 1933 mit einer kriegsbedingten Unterbrechung in den Jahren von 1941 bis 1946. In dieser langen Zeit hat es regelmäßig die Alzeyer sowie Besucher aus dem Umland begeistert. Mehr als einer hat in dieser Zeitspanne – angetan vom Rummelplatz- Feeling und dem stimmungsvollen Weingenuss – die Fotokamera gezückt und spannende Momente im Bild festgehalten.

Schatz gehoben

Diesen Schatz an Fotodokumenten zu heben, daran haben sich die Stadt und der Altstadtverein gemacht und im Vorfeld des Winzerfestes nach Fotos aus allen Festjahren gesucht. In der Zeitung wurde dazu aufgerufen, sich zu melden, wenn man solche Bilder besitzt, um so auch den eigenen Schnappschuss oder das Foto von den Großeltern auf dem Winzerfest groß herauszubringen.


Eine klassische Fotoausstellung sollte es allerdings nicht werden, darin waren sich die Organisatoren ganz schnell einig. Man wollte die Ergebnisse der Fotosuche also nicht in einem Ausstellungsraum zeigen, sondern suchte eine Möglichkeit, um die Bilder auf einfachem Wege möglichst vielen Festbesuchern zugänglich zu machen.


Bilder vom Beginn

Nach einigem Überlegen war dann die Lösung schnell gefunden. Die 54 Fotos sowie Werbeplakate, entsprechend vergrößert und aufgezogen, zieren unter dem Motto „Das Alzeyer Winzerfest im Wandel der Zeiten“ die Schaufenster der Geschäfte in der Innenstadt. So können sich Besucher beim gemütlichen Winzerfest-Bummel einen Eindruck verschaffen, was frühere Generationen am Winzerfest in Alzey begeistert hat. Dabei ist es gelungen, auch mehrere Fotos vom ersten Winzerfest im Jahr 1933 aufzutreiben, die deutlich zeigen, dass man in Alzey schon immer gerne gefeiert hat.

Auch in diesem Jahr ist das „Rheinhessische Dorf“ an der Ostdeutschen Straße wieder ein perfekter Treffpunkt für Menschen, die bei einem abwechslungsreichen Speise- und Getränkeangebot gute Unterhaltung suchen. Fotos: b+e medien


Ausstellungsorte


Antoniterstraße 37 (e-rp Energieladen); Antoniterstraße 60 (Praxis Schöner Mund); Bleichstraße 8 (Sparkasse Worms-Alzey-Ried); Hospitalstraße 17 (Weinhotel Kaisergarten); Hospitalstraße 15 (Wiels-Brillen/ Volksbank); Kirchenplatz 1 (Orthopädie Ludwig); Klosterstraße 1 (Wiels-Hörsysteme); Kronenplatz 1 (Wiels-Brillen); Obermarkt 6 (Württembergsche Versicherung); Obermarkt 4 (Weigelt Schuhreparatur); Obermarkt 5 (Dachdecker Rink); Roßmarkt 3 (Sanitätshaus Kaiser); Roßmarkt 2 (Buchhandlung Machwirth); Roßmarkt 4 (Rheinhessenvinothek); Spießgasse 21 (Lilas Boutique); Spießgasse 7 (Immobilien Groß); Spießgasse 17 (Uhren Knobloch); Spießgasse 18 (Schuh Stephan); St.-Georgen-Straße 9 (KreativWerkstatt) und St.-Georgen-Straße 9 (Bayer Design).

„Rheinhessisches Dorf“ – ein beliebter Treffpunkt beim Winzerfest

Das „Rheinhessische Dorf“ gehört zum Alzeyer Winzerfest wie die Juxplätze oder die Wein- und Sektterrasse. Daher freut es wohl alle Winzerfest-Besucher, dass auch in diesem Jahr Schausteller Peter Nickel wieder den Zuschlag von der Stadt erhalten hat, an der Ostdeutschen Straße sein urig-gemütliches Dorf aufzubauen. Das „Rheinhessische Dorf“ lädt stets zum Verweilen, geselligem Zusammensein und gemeinsamen Feiern ein – etwas abseits vom Trubel der Weinund Sektterrasse. Zwischen viel Grün und Blumenschmuck können die Gäste mit Freunden und Bekannten zwischen den Buden das Fest genießen und sich mit fast allem versorgen, was das Herz begehrt. Die Palette reicht von der deftigen Kirmes-Bratwurst über allerlei lecker duftende Backwaren bis hin zu Jahrmarktklassikern wie Zuckerwatte, Liebesapfel und herrlich duftendem Popcorn. Für dieses Jahr hat der Betreiber zudem versprochen, dass „Rheinhessische“ im Dorf noch mehr in den Fokus zu rücken. Man darf also gespannt sein. red/hje


Auf einen Blick
„Rheinhessen-Dorf“ an fünf Tagen

Freitag, 21. September
19 Uhr Eröffnung mit Fassanstich und Freibierausschank; anschließend musikalische Unterhaltung mit DJ

Samstag, 22. September
19 Uhr DJ legt zur Party auf

Sonntag, 23. September
10.30 Uhr Freundschaftssingen mit Frühschoppen
16 Uhr Musikalische Unterhaltung mit DJ

Montag, 24. September
„Tag der Betriebe“
16 Uhr Musikalische Unterhaltung mit DJ

Dienstag, 25. September
„Familientag“
15 Uhr Seniorennachmittag; „Ein Feuerwerk der Musik“ mit Elfi Reitz; abends musikalische Unterhaltung
Datenschutz