Zum Jubiläum die besten Weine aus dem Alzeyer Land
20.09.2018

Repräsentative Probe mit 15 ausdrucksstarken Kreszenzen

Bei der repräsentativen Weinprobe können wieder Weinfreundinnen und - freunde köstliche Rebensäfte aus dem Alzeyer Land erschnüffeln, probieren und genüsslich darauf anstoßen. Fotos: b+e medien

Das unumstrittene Highlight des Alzeyer Winzerfestes – zumindest für alle Weinfreunde – ist die große, repräsentative Weinprobe, die am Samstag um 14 Uhr, wieder unzählige Besucher auf die Wein- und Sektterrasse locken wird. Das Motto lautet 2018 „80 Jahre Winzerfest – Jubiläumsweinprobe mit den besten Weinen aus dem Alzeyer Land“. Alle, die eine Karte für die Weinprobe im Vorverkauf ergattert haben – die Probe ist ausverkauft –, können sich auf insgesamt 15 Kreszenzen freuen, darunter zwei Rotweine, ein Blanc de Noir, ein Weißherbst und elf Weißweine. Alle Weine wurden von den Winzern im Rahmen einer großen Weinprobe in der Weinprüfstelle des Hauses der Landwirtschaft im Vorfeld auf Herz und Nieren getestet und nur die Besten schafften es schließlich auf die Probenkarte.


Rieslinge im Fokus

Insbesondere die Rieslinge des Jahrgangs 2017 haben es den Winzern angetan. Gleich drei Paare haben sie für die Große Weinprobe im Rahmen des Winzerfestes ausgesucht. „Die Rebsorte ist nicht nur prägend für das Alzeyer Land, sondern sie hat im vergangenen Jahr auch besonders gute und typische Vertreter hervorgebracht“, erklärt Dr. Ludwig Tauscher, Leiter des Weinbauamtes. In diesem Jahr sei die Ernte natürlich noch nicht eingebracht, er könne sich durchaus vorstellen, dass 2018 ein Burgunder-Jahrgang werden könnte, führte der Wein-Fachmann weiter aus.

Attraktive Preise locken wieder beim Weinflaschen-Suchspiel. Foto: b+e medien

Auf hohem Niveau

Das Qualitätsniveau der für die Weinprobe angestellten Weine war durchweg hoch, so dass die Winzer im wahrsten Sinne des Wortes die Qual der Wahl hatten. Ein weiteres Kriterium ist, dass jeder Winzer, der einen Stand auf der Wein- und Sektterrasse unterhält, auch mit einem Wein vertreten sein soll. Nach zähem Ringen, konnte man sich schließlich für die 15 Weine entscheiden, die die Probenteilnehmer mit ihrer Vielfalt nun begeistern sollen. „Es geht um die Fruchtaromatik der Rebsorte, aber auch um die Stilistik der Winzer. Denn diese Unterschiede spiegeln sich in den Weinen wider“, führt Tauscher aus. „Gute Winzer machen auch in weniger guten Jahren guten Wein“, davon ist er überzeugt. Und überhaupt, es habe sich in den letzten Jahren viel getan: Das Niveau sei besser, Weine, die man früher habe aussortieren müssen, weil sie einfach nicht trinkbar waren, gebe es gar nicht mehr. Das Niveau sei durchweg gut, das bereite natürlich der Jury mehr Freude, mache die Auswahl aber auch schwerer. red/hje


Mitmachen lohnt sich
Noch bis 25. September fröhliches Weinflaschen-Suchen

Das Thema Wein zum Winzerfest auch in die Geschäfte in der Alzeyer Innenstadt zu transportieren, gelingt dem Verkehrsverein jedes Jahr aufs Neue mit der beliebten Winzerfest-Weinflaschen-Suche. Noch bis 25. September haben Einkaufsbummler und Hobby-Detektive Zeit, um in den Schaufenstern der Alzeyer Einzelhändler auf große Flaschensuche zu gehen und sich somit die Chance auf einen von 23 Einkaufsgutscheinen im Wert von zehn bis 100 Euro zu sichern.

Um erfolgreich zu sein, muss man die Schaufenster allerdings ganz genau unter die Lupe nehmen. Dort wo man eine große Weinflasche entdeckt, ist auch ein Aufsteller nicht weit, der mit Nummern und Buchstaben versehen ist. Die Buchstaben trägt man im Teilnahmecoupon in das mit der entsprechenden Zahl gekennzeichnete Kästchen ein und so ergibt sich nach und nach ein bekannter Spruch.

Den Coupon mit der Lösung versieht man dann mit den notwendigen Kontaktdaten und gibt diesen entweder direkt bei der Buchhandlung Decker in der Antoniterstraße 3 in Alzey ab oder sendet diesen per Post an eben jene Adresse. Die Gewinner werden am Freitag, 28. September, in der Allgemeinen Zeitung bekanntgegeben. red/hje
Datenschutz